Leider haben wir das Crowdfundingziel auf startnext nicht erreicht. Das ist sehr schade, aber wir haben daher vor einiger Zeit schon parallel mit der Umsetzung unseres Plan B begonnen: Wir suchen uns übergangsweise eine kleinere Location, die wir mit maximal 10 Personen gemeinsam anmieten und die monatliche Gesamtmiete durch die Anzahl der teilnehmenden Personen teilen.

Hier sind derzeit noch 2 Plätze frei.

Kleines Update: Leider hat der Vermieter uns nach wochenlangem Warten kurzfristig abgesagt. Von daher ist die folgende beschriebene Räumlichkeit gestorben.
Wir suchen weiter, bleiben aber auf der „Plan B“-Linie und informieren Euch, sobald eine Alternative zur Diskussion steht.


Wir haben uns eine Location angesehen gehabt in der Nähe von unserem alten Makerspace (Länderweg). Es handelt sich hierbei um Kellerräume mit hoher Decke, die aktuell auch schon als Holzwerkstatt genutzt werden und somit auch „praxiserprobt“ sind. Somit ist Arbeitslärm kein Problem.
Der Zugang erfolgt regulär über eine Treppe und zusätzlich führt auch ein Lastenaufzug direkt in die Räumlichkeiten. Also auch große und/oder schwere Sachen lassen sich bequem nach unten transportieren.

Von der Gesamtfläche haben wir rund 1/3 weniger als vorher (jetzt sind es dann ca. 70 qm), aber ich denke, das ist erstmal vertretbar. Dafür ist es auch günstiger als vorher.


 

Ein Panoramafoto haben wir bei unserer Besichtigung gemacht. Kurze Erklärung zu dem Foto. Die Person in der Mitte spiegelt auch die Mitte des Raums wieder. Vor ihr liegt der Lastenaufzug, links und rechts geht der Raum in die Breite.
Das, was jetzt zu sehen ist, wird alles noch ausgeräumt, da das die Sachen des aktuellen Mieters sind.

Wir werden erst einmal einen „privaten“ Makerspace dort errichten und wenn die Zeiten wieder besser werden, so wie auch die Spendenbereitschaft wieder größer ist (oder wir andere Finanzierungsmöglichkeiten ermöglichen können), das Ziel und unser Konzept weiterverfolgen einen offenen Makerspace für alle zu errichten, so wie es ja schon im Länderweg geplant war, bevor es Corona gab.
Es ist also nur ein Sprungbrett und die Übergangszeit können wir dafür gut nutzen um uns aufzustellen. 

Da ja auch noch Corona ist, wollen wir versuchen, dass wir Euch die ein oder anderen Tipps und Projektanregungen hier auf unserer Website in regelmässigen Abständen vorstellen können, wenn schon ein Zusammensein derzeit nicht möglich ist.

Grobe Eckpunkte aktuell wären:

  • Wir werden maximal 10 Personen sein, die sich den Raum teilen. Auf Grund der Vorgaben und der Größe können nicht alle 10 auf einmal da sein, aber 4-5 gleichzeitig sollten kein Problem sein. 
    Mit einer App auf dem Smartphone lässt sich das gut einsehen, wie viele aktuell da sind und man kann so kurzfristig terminieren und planen.

    Es wird wohl auch nicht so das Problem werden, denn auf Grund der Erfahrung des vergangenen Jahres wäre ein Sechser im Lotto wahrscheinlicher, als das alle zehn gleichzeitig da wären. 🙂

    (Regelmässiges Meeting würden wir dennoch veranstalten, allerdings suchen wir uns dann eine kleine externe Location mit Bedienung und Getränken 🙂 Im Sommer schräg gegenüber am Maincafe wäre dann eine Idee.)

  • Somit belaufen sich die Kosten für den einzelnen auf ~ 50,00 EUR pro Monat als Mietanteil (inkl. Haftpflichtversicherungsprämie).

  • Um etwas Planungssicherheit zu haben, muss sich aber jeder einzelne bereit erklären, mindestens 12 Monate dabei zu bleiben, oder zumindest eine Person als Ersatz zu haben, die dann seinen Platz samt monatlichen Anteil übernimmt.

  • Die monatliche Zahlung jedes einzelnen erfolgt dann per Bankeinzug, damit das Bankkonto für die Mietzahlung an unseren Vermieter immer ausreichend gedeckt ist.


Es ist noch nicht ganz in trockenen Tüchern. Wir haben aber wohl einen recht sympathischen Eindruck bei unserer Besichtigung hinterlassen. Wir werden demnächst informiert und geben die Info dann an Euch weiter.
 
Sollte das nicht klappen, so gibt es eventuell noch eine Möglichkeit. Diese wäre allerdings in Offenbach/Kaiserlei – Stadtgrenze Frankfurt. Auch sehr tief gelegen und Krach spielt dort auch keine Rolle. Ich habe sie mir aber noch nicht angesehen, sondern offen gelassen, sollte die obige Location ausfallen. 

Wenn noch Fragen sind, dann gerne her damit. Entweder per eMail, Whatsapp, Telegram

Viele Grüße,
Euer maker-werkstadt-team

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .